RSS FeedRSS FeedLivestreamLivestreamVimeoVimeoTwitterTwitterFacebook GroupFacebook Group
You are here: The Platypus Affiliated Society/Archive for category 2022

Zum historischen Verhältnis zwischen Anarchismus und Marxismus 

Gründung der 1. Internationale
Gründung der ersten Internationale 1864

Zeit: 28.02.-04.04.2022 (6 Termine), immer montags 19:30-22:30 Uhr

Ort: https://us06web.zoom.us/j/87816906025

• vorausgesetzte Texte 

+ zusätzlich, empfohlene Texte 

Die Texte werden im Voraus gelesen und dann zusammen diskutiert. Neueinsteiger/innen sind herzlich Willkommen. Vorkenntnisse werden keine benötigt.


Empfohlene Vorbereitungs- und Hintergrundliteratur:

+ Chris Cutrone, "On anarchism and Marxism" (2008)

+ Trevor Bark, "Half-time team talk" (response to Cutrone) (2008)

+ Chris Cutrone, "Against dogmatic abstraction" (2010)

+ Edmund Wilson, Der Weg nach Petersburg (1940), Part II. Kapitel 12–16 (von "Marx und Engels wenden sich der Geschichtsschreibung zu” bis "Karl Marx stirbt an seinem Schreibtisch") (1924)

+ James Joll, The Second International 1889-1914 (1966)



1.Woche | 28.02.

• Pierre-Joseph Proudhon, Was ist das Eigentum?, vor allem Kapitel 1, 3 und 4 (1840)

• Karl Marx’ Brief “über P. J. Proudhon” an J. B. v. Schweitzer (1865)


2. Woche | 07.03.

+ Karl Korsch, "Der Marxismus der Ersten Internationale“ (1924)

Marx, Inauguraladresse der Internationalen Arbeiter-Assoziation (1864)

• Ferdinand Lassalle, ''Offenes Antwortschreiben'' (1863)

• Michael Bakunin, "A Critique of the German Social-Democratic Program" (1870)

Bakunin, Marxism, Freedom and State (1872)


3. Woche | 14.03. 

Marx, Kritik des Gothaer Programms (1875)

Marx, "Einleitung zum Programm der französischen Arbeiterpartei" (1880)

• Karl Kautsky, Das Erfurter Programm (1892)

+ Korsch, Einleitung zu Marx, Randglossen zum Programm der deutschen Arbeiterpartei (1922)


4. Woche | 21.03. 

Kautsky, Die soziale Revolution (1902), Teil 1 [in GER (Fraktur) oder ENG] und Teil 2


5. Woche | 28.03. 

• Peter Kropotkin, Die Eroberung des Brotes, vor allem Kapitel 3, 11 und 12 (1906)

Kropotkin, Anarchist Communism (1909)

+ Errico Malatesta Syndicalism and Anarchism (1926)


6. Woche | 04.04. 

Kautsky, Der Weg zur Macht (1909)

Stefan Bollinger ist Politikwissenschaftler und Historiker mit dem Forschungsschwerpunkt deutsch-deutsche und osteuropäische Geschichte. Außerdem ist er Redakteur der Zeitschrift Marxistische Erneuerung.

Das Interview wurde am 15.04.2021 von den Platypus-Mitgliedern Henning Schneider und Daniel Krank geführt. Es folgt eine gekürzte und editierte Version des Gesprächs.

Am Freitag, den 28.01 findet der erste deutschsprachige Platypus-Day statt. Die Veranstaltungen finden hybrid, d.h. vor Ort in Frankfurt/Wien und online via Zoom (Links werden noch bekanntgegeben) statt. 

Hans-Jürgen Krahl gilt heute neben Rudi Dutschke als zweiter Kopf des SDS, als der intellektuelle Kopf der Studentenbewegung, als marxistischer Robespierre von Frankfurt Bockenheim und als der Quälgeist Theodor W. Adornos. Krahls Marxismus, der sich allen voran in posthumer Niederschrift mündlicher Aussagen nachvollziehen lässt, behandelt weitgehend die Aktionen der Studentenbewegung und hat in einem sehr strikten Sinne seine Grenzen an den Themen seiner Zeit, die sich in gegebener Kürze nur reduziert und in eklektischer Auswahl vorstellen lassen.

Die Antideutschen sind gescheitert, erfährt man in der vergangenen Ausgabe der Platypus Review. Einem Befund, dem man gemessen am eigenen Anspruch der Antideutschen, das Abbruchsunternehmen der Linken zu sein, nicht groß widersprechen kann.