RSS FeedRSS FeedLivestreamLivestreamVimeoVimeoTwitterTwitterFacebook GroupFacebook Group
You are here: Platypus /Archive for author Vienna Chapterhead

Auch dieses Semester veranstalten wir wieder wöchentliche Coffee Breaks, die Raum für informelle Diskussionen über Ideen, aktuelle Themen und die Geschichte der Linken oder Artikel aus der Platypus Review* bieten. Eine gute Gelegenheit, MitstreiterInnen zu treffen und das Projekt Platypus kennenzulernen und zu diskutieren. Aufgrund der anhaltenden Corona-Situation findet die Coffee Break via Zoom-Konferenz statt. Das jeweilige Thema der Coffee Breaks wird auf unserer Facebook-Seite angekündigt. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, Themen vorzuschlagen, über die wir dann in einer Coffee Break zum nächstmöglichen Termin gemeinsam diskutieren können. 

Wann? Jeden Montag während der Vorlesungszeit, 17:30–18:30 Uhr, ab dem 26. Oktober 2020

Wo? Zoom-Treffen

*Die Platypus Review und die deutschsprachige Platypus Review sind monatlich bzw. vierteljährlich erscheinende Zeitschriften, die als Plattform für die Diskussion innerhalb der Linken dienen. 

„Wie gut schrieb Kautsky [als er noch Marxist war]!“

Lenin, Der „Linke Radikalismus“, die Kinderkrankheit im Kommunismus (1920)

Durch die Lektüre von zentralen Texten Karl Kautskys aus der Zeit der II. Internationale betrachten wir das Problem des Bewusstseins ihrer Geschichte und ihrer politischen Implikationen für die Gegenwart.

Wöchentlich

Mittwochs, 18:30–21:30

Ab 12.08.2020 

Der Lesekreis findet online via Zoom-Konferenz statt: https://us02web.zoom.us/j/84703152413

Die Texte werden zu Hause gelesen und beim Lesekreis besprochen. Kein Vorwissen ist nötig. Neueinsteigende sind ausdrücklich erwünscht.

Mailingliste: https://groups.google.com/d/forum/platypus-wien

Facebook-Gruppe: Platypus Österreich/Austria

Facebook-Seite: Platypus Wien

Leseliste

Deutsche Übersetzungen oder Originalfassungen bestimmter Texte, die derzeit nur auf Englisch zur Verfügung stehen, werden noch nachgereicht.

  • vorausgesetzte / + empfohlene Texte

Empfohlene Hintergrundlektüre:

+ Vernon Lidtke, The Outlawed Party: SPD 1878–1890 (1966)
+ Lidtke, The Alternative Culture: Socialist Labor in Imperial Germany (1985)
+ Carl Schorske, The SPD 1905-17: The Development of the Great Schism (1955)
+ James Joll, The Second International 1889–1914 (1966)

Einführende Texte:

• Monty Johnstone“Marx and Engels and the concept of the party” (1967)
• J. P. Nettl“The German Social Democratic Party 1890–1914 as a Political Model” (1965)
• Spartacist League“Kautskyism and the origins of Russian Social Democracy” Ch. 1, Lenin and the Vanguard Party (1978)

12.08.20 | Woche 1

+ Karl Korsch, „Der Marxismus der Ersten Internationale“ (1924)
• Karl Marx„Inauguraladresse der Internationalen Arbeiter-Assoziation“ (1864)
• Ferdinand Lassalle„Offenes Antwortschreiben“ (1863)

19.08.20 | Woche 2

• Mikhail BakuninA Critique of the German Social-Democratic Program (1870)
• BakuninMarxism, Freedom and the State (1872)
+ Marx, Conspectus of Bakunin's Statism and Anarchy (1874)
• Marx„Kritik des Gothaer Programms“ (1875)
• Marx„Einleitung zum Programm der französischen Arbeiterpartei“ (1880)

26.08.20 | Woche 3

• Karl Kautsky, „Das Erfurter Programm“ (1892)
+ Eugene Debs, “How I became a socialist” (1902)
+ Debs, “Competition versus Cooperation” (1900)
+ Hellen Keller, “How I became a socialist” (1912)

02.09.20 | Woche 4

• Kautsky, „Die soziale Revolution“ (1902): Teil 1, Teil 2, englische Version

09.09.20 | Woche 5

• Kautsky, „Der Weg zur Macht“ (1909)

16.09.20 | Woche 6

• Vladimir Lenin, „Die proletarische Revolution und der Renegat Kautsky“ (1918)
+ Debs, “The Day of the People” (1919)
+ Kautsky, “The Dictatorship of the Proletariat” (1918)

23.09.20 | Woche 7

• Manifesto of the Communist International to the Workers of the World
• The Organisational Structure of the Communist Parties, the Methods and Content of Their Work: Theses
• The 21 Conditions of Admission into the Communist International [HTML]

Wir laden euch ein, am Montag mit uns den Film „Arguing the World“ (1998) von Joseph Dorfman online via Watch2Gether anzusehen.

Der Film dauert 1:46 Stunden. Abschließend gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.

Wann?
Montag, 13.07.2020
19:30 Uhr

Wo?
Unter diesem Link treffen wir uns auf Watch2Gether:
https://w2g.tv/8rc263n4i3mhhh1a7q

Zum Film: Ob auf Cocktailparties oder auf den Seiten bedeutender Zeitschriften und Journals – nur wenige Intellektuellenkreise haben die Debatte über ihre Ideen so leidenschaftlich und öffentlich geführt wie die Schriftsteller und Kritiker, die als New York Intellectuals bekannt sind. Als Aufsteiger aus der amerikanischen Arbeiterklasse erlangten diese großen Einfluss in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. ARGUING THE WORLD ist ein dokumentarisches Porträt zu den vier Mitgliedern: Irving Kristol, Irving Howe, Daniel Bell, und Nathan Glazer.

Wir laden euch ein, mit uns den Film „Rosa Luxemurg“ (1986) von Margarethe von Trotta online via Watch2Gether anzusehen. Der Film dauert 2:03 Stunden und wird auf Deutsch gezeigt. Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.

Wann?
Donnerstag, 14.05.2020
19:00 Uhr

Wo?
Unter diesem Link treffen wir uns auf Watch2Gether:
https://w2g.tv/8rc263n4i3mhhh1a7q

_______________________________________

„Die Führung hat versagt. Aber die Führung kann und muss von den Massen und aus den Massen heraus neu geschaffen werden. Die Massen sind das Entscheidende, sie sind der Fels, auf dem der Endsieg der Revolution errichtet wird. Die Massen waren auf der Höhe, sie haben diese »Niederlage« zu einem Glied jener historischen Niederlagen gestaltet, die der Stolz und die Kraft des internationalen Sozialismus sind. Und darum wird aus dieser »Niederlage« der künftige Sieg erblühen. »Ordnung herrscht in Berlin!« Ihr stumpfen Schergen! Eure »Ordnung« ist auf Sand gebaut. Die Revolution wird sich morgen schon »rasselnd wieder in die Höh' richten« und zu eurem Schrecken mit Posaunenklang verkünden: Ich war, ich bin, ich werde sein!“ (Luxemburg, 1919)

Rosa Luxemburg (1871–1919) war marxistische Intellektuelle in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, der bedeutendsten marxistischen Partei zur Zeit des Ersten Weltkriegs. Während des Ersten Weltkriegs wandte sich der deutsche Sozialismus vom Marxismus ab und nationalistischen Bestrebungen zu. Im Zuge der Verdrängung der 1917 in Russland ausgebrochenen und sich 1918/19 in Deutschland ausbreitenden Revolution wurde Rosa Luxemburg ermordet. Luxemburg übte scharfe Kritik am Verrat der internationalen sozialistischen Bewegung, dessen Nachwirkung zum Nationalsozialismus sowie zum Stalinismus führte – und von welchem sich die Linke bis heute nicht erholt hat.

Wir laden euch ein, am Donnerstag mit uns den Film "Lenin: The Train" (1988) von Damiano Damiani online via Watch2Gether anzusehen. Der Film spielt im Jahr 1917 und schildert die Reise Lenins im plombierten Wagen aus der Schweiz nach Petrograd. Während der Fahrt diskutiert Lenin mit den Mitreisenden seine politischen Vorstellungen.

Der Film dauert 3h 18m und wird in zwei Teilen mit einer kleinen Pause dazwischen gezeigt. Abschließend gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.

Wann?
Donnerstag, 30.04.2020
19:00 Uhr

Wo?
Unter diesem Link treffen wir uns auf Watch2Gether:
https://w2g.tv/8rc263n4i3mhhh1a7q