RSS FeedRSS FeedLivestreamLivestreamVimeoVimeoTwitterTwitterFacebook GroupFacebook Group
You are here: Platypus /Podiumsdiskussion: Die Krise in der Ukraine und die Linke

Podiumsdiskussion: Die Krise in der Ukraine und die Linke

Datum: 26.03.2022, 16:30 bis 18:30

Ort: Hörsaal I, Neues Institutsgebäude (NIG), Universitätsstraße 7, 1010 Wien

Die Veranstaltung findet im Hybrid-Format statt, d. h. die Teilnahme ist sowohl vor Ort als auch online möglich.

Hier die COVID-19 Hygiene- und Verhaltensregeln der Universität Wien für eine Teilnahme vor Ort: https://start.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/startseite/Dokumente/Coronavirus/20220301_Hygieneregeln_A4_Icons_DE.pdf

Der Zoom-Link für die Online-Teilnahme: https://us06web.zoom.us/j/88537634211

Beschreibung der Veranstaltung:

"Im Zuge der Russischen Invasion der Ukraine haben manche auf der Linken versucht, die gegenwärtige Krise durch Bezugnahme auf Imperialismus und nationale Selbstbestimmung sowie der Rolle marxistischer Revolutionäre wie Lenin im Ersten Weltkrieg zu verstehen. Wie sollte die Linke die gegenwärtige Krise in der Ukraine verstehen? Welche Bedeutung haben diese Begriffe - Imperialismus, Anti-Imperialismus und nationale Selbstbestimmung - für die Linke heute? Wie denken wir heute über den Slogan, den imperialistischen Krieg in einen Bürgerkrieg zu verwandeln, vor dem Hintergrund der Abwesenheit einer internationalen Linken nach?"

Es sprechen:

-) Hannes Fellner (Gesellschaft für dialektische Philosophie)
-) Michael Fischer (veröffentlicht in der Bahamas)
-) Der Funke / International Marxist Tendency
-) Fabian Lehr (Blogger und Youtuber)