RSS FeedRSS FeedLivestreamLivestreamVimeoVimeoTwitterTwitterFacebook GroupFacebook Group
You are here: Platypus /Filmscreening: „Rosa Luxemburg“

Filmscreening: „Rosa Luxemburg“

Wir laden euch ein, mit uns den Film „Rosa Luxemurg“ (1986) von Margarethe von Trotta online via Watch2Gether anzusehen. Der Film dauert 2:03 Stunden und wird auf Deutsch gezeigt. Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.

Wann?
Donnerstag, 14.05.2020
19:00 Uhr

Wo?
Unter diesem Link treffen wir uns auf Watch2Gether:
https://w2g.tv/8rc263n4i3mhhh1a7q

_______________________________________

„Die Führung hat versagt. Aber die Führung kann und muss von den Massen und aus den Massen heraus neu geschaffen werden. Die Massen sind das Entscheidende, sie sind der Fels, auf dem der Endsieg der Revolution errichtet wird. Die Massen waren auf der Höhe, sie haben diese »Niederlage« zu einem Glied jener historischen Niederlagen gestaltet, die der Stolz und die Kraft des internationalen Sozialismus sind. Und darum wird aus dieser »Niederlage« der künftige Sieg erblühen. »Ordnung herrscht in Berlin!« Ihr stumpfen Schergen! Eure »Ordnung« ist auf Sand gebaut. Die Revolution wird sich morgen schon »rasselnd wieder in die Höh' richten« und zu eurem Schrecken mit Posaunenklang verkünden: Ich war, ich bin, ich werde sein!“ (Luxemburg, 1919)

Rosa Luxemburg (1871–1919) war marxistische Intellektuelle in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, der bedeutendsten marxistischen Partei zur Zeit des Ersten Weltkriegs. Während des Ersten Weltkriegs wandte sich der deutsche Sozialismus vom Marxismus ab und nationalistischen Bestrebungen zu. Im Zuge der Verdrängung der 1917 in Russland ausgebrochenen und sich 1918/19 in Deutschland ausbreitenden Revolution wurde Rosa Luxemburg ermordet. Luxemburg übte scharfe Kritik am Verrat der internationalen sozialistischen Bewegung, dessen Nachwirkung zum Nationalsozialismus sowie zum Stalinismus führte – und von welchem sich die Linke bis heute nicht erholt hat.

Leave a Reply

%d bloggers like this: