RSS FeedRSS FeedLivestreamLivestreamVimeoVimeoTwitterTwitterFacebook GroupFacebook Group
You are here: Platypus /Was ist die Linke? Was ist Marxismus? - Autonomer Lesekreis an der Universität Köln

Was ist die Linke? Was ist Marxismus? - Autonomer Lesekreis an der Universität Köln

Die historischen Wurzeln der Linken und des Marxismus liegen in den bürgerlichen Revolutionen des 17. und 18. Jahrunderts und deren Krise im 19. Jahrhundert. Der Lesekreis versucht diesen geschichtlichen Hintergrund durch die Lektüre von Texten von Marx und der radikalen bürgerlichen Philosophie der Aufklärung herauszuarbeiten. Der Lesekreis stellt den ersten Teil unserer Einführung in die Geschichte der Linken und des Marxismus dar und soll im Sommersemester 2018 durch einen zweiten Teil ergänzt werden. Während der erste Teil primär die radikal bürgerliche Philosophie als Ausgangspunkt für Marx, sowie Marx eigene Schriften behandelt, beschäftigt sich der zweite Teil mit der Geschichte des Marxismus von der zweiten Internationale bis zur Frankfurter Schule. 

Alle Sitzungen finden beginnend vom 10. November jeden Freitag von 18 bis 21Uhr statt.

Ort: Universität Köln

Raum: S205 in der Alten Mensa der Universität zu Köln (Universitätsstr. 16, Eingang Wilhelm-Waldeyer-Str.)
  • vorausgesetzte Texte

+ zusätzliche Texte

Leseplan:

 

  1. Was ist die Linke?

Woche 1: Kapital in der Geschichte – 10.11.17

Capital in history timeline and chart of terms

video of Communist University 2011 London presentation 
+ Horkheimer, Der Kleine Mann und die Philosophie der Freiheit, aus Dämmerung (Dok. S.6)

 

Woche 2: Rousseau – 17.11.17

"Wer den Mut besitzt, einem Volke Einrichtungen zu geben, muß sich imstande fühlen, gleichsam die menschliche Natur umzuwandeln, jedes Individuum, das für sich ein vollendetes und einzeln bestehendes Ganze ist, zu einem Teile eines größeren Ganzen umzuschaffen, aus dem dieses Individuum gewissermaßen erst Leben und Wesen erhält; die Beschaffenheit des Menschen zu seiner eigenen Kräftigung zu verändern und an die Stelle des leiblichen und unabhängigen Daseins, das wir alle von der Natur empfangen haben, ein nur teilweises und geistiges Dasein zu setzen. Kurz, er muß dem Menschen die ihm eigentümlichen Kräfte nehmen, um ihn mit anderen auszustatten, die seiner Natur fremd sind und die er ohne den Beistand anderer nicht zu benutzen versteht".
– Jean-Jacques Rousseau, Der Gesellschaftsvertrag (1762)

+ Rainer Maria Rilke, “Archaischer Torso Apollos” (1908)

+ Robert Pippin, “On Critical Theory” (2004)

 

Woche 3: Kant und Constant – 24.11.17

Being and becoming (freedom in transformation) chart of terms

 

Woche 4: Das Scheitern des Marxismus 1.12.17

 

Woche 5: Utopie und Kritik – 08.12.17

 

  1. Was ist Marxismus?

 

Woche 6: Sozialismus – 15.12.17

Commodity form chart of terms

 

Woche 7: Die Revolution von 1848 - 22.12.17

 

--- Weihnachtspause

 

Woche 8: Was ist Marxismus? III. Bonapartismus – 12.01.18

+ Korsch, Introduction to Marx, Critique of the Gotha Programme (1922)

 

Woche 9: Kritik der politischen Ökonomie – 19.01.18

 

Woche 10: Verdinglichung – 26.01.18

  • Georg Lukács, “Das Phänomen der Verdinglichung” (Teil I des Kapitels “Die Verdinglichung und das Bewusstsein des Proletariats,” Geschichte und Klassenbewusstsein(1923)

Commodity form chart of terms

 

Woche 11: Klassenbewusstsein – 2.02.18

+ Marx, Vorwort zu ersten Auflage des Kapitals (1867) und Nachwort zur zweiten Auflage (1873) des Kapitals

 

Woche 12: Das Ende der Philosophie – 09.02.18

 

--- Beginn der vorlesungsfreien Zeit

 

Leave a Reply

%d bloggers like this: