RSS FeedRSS FeedLivestreamLivestreamVimeoVimeoTwitterTwitterFacebook GroupFacebook Group
You are here: Platypus /Platypus in Berlin

Platypus in Berlin

Den ganzen Augustmonat besuchen Platypus Mitglieder aus New York, Chicago und Bosten Berlin und Frankfurt um die Geschichte und Gegenwart der deutschen Linken kennen zu lernen. In zahlreichen Gesprächen und Diskussionen mit verschiedenen Gruppen, Organisationen und Journalen wollen wir uns den Problemen und Fragestellungen der politischen Landschaft in Deutschland nähern.
Im Rahmen dieser Reise möchten wir zu den folgenden Platypus Veranstaltungen einladen:

Sonntag, 14. August 2011, 19:30 (Berlin)
What's left of the Left
Radikaler Anarchismus, Schwulenrechtsbewegung, Anti-Vietnam-Kriegs-Mobilisierung - vor einigen Jahrzehnten war die radikale Linke in den USA ein Impulsgeber für weltweite soziale Bewegungen. Doch nicht erst seit dem 11. September und Obama ist es um die Situation der Linken schlecht bestellt. Neben geringer Beteiligung und mangelndem Einfluss sind es dabei auch innerlinke Fehler, die das Projekt der Emanzipation behindern: Aktionismus, staatsappellative Kampagnen, kruder Antiimperialismus und Forderungen nach systemimmanenten Reformen sind dominant in linken Bewegungen, eine umfassende Kritik an der bürgerlichen Gesellschaft, an Kapital und Nation, finden sich hingegen selten.

Im kosmopolitischen Kamingespräch wollen wir einen Überblick über den gegenwärtigen Zustand der radikalen Linken in den USA bieten, ihn historisch einbetten, und den Versuch einer Organisation dokumentieren, die der gegenwärtigen Misere etwas entgegensetzen will. Dabei sollen auch das Verhältnis von Theorie und Praxis, Reaktionen auf die Finanzkrise und das bisherige Ausbleiben der ‚wirklichen Bewegung‘ zur Sprache kommen.

Die »Platypus Affiliated Society« gründete sich 2006 als Reaktion auf die Niederlage der Anti-Irakkrieg-Bewegung. Ihr Hauptanliegen ist es innerlinke Diskussionen anzustoßen. Ausgehend von Marx und der Kritischen Theorie will die Organisation ideologische Hindernisse für die Entstehung einer kosmopolitischen Linken aus dem Weg räumen.
(Die Veranstaltung findet auf englisch statt)
MONARCH • U-Bhf Kottbusser Tor • Skalitzer Straße 134 • Berlin-Kreuzberg
In Zusammenarbeit mit TOP-Berlin

Sonntag, 28. August 2011, 18:00 (Frankfurt)
Poduimsdiskussion: Hosting the conversation on the death of the Left.

The panel will present on the recent history of the Left in the U.S. through the history of the emergence and activities of our new student organization, the Platypus Affiliated Society. Platypus was established in 2006 in response to the failure of the Iraq anti-war movement. We formed an organization dedicated to "hosting the conversation" on the death of the Left internationally, seeking to present more directly questions and problems from the history of Marxism, as guide to why and how the world has arrived at its present state. We find the most interesting and deepest questions and problems of modern history to be raised by Marxism, but not exclusively so. We hope to help clear or at least call critical attention to the present and historical ideological obstacles to the potential for forming a cosmopolitan Left as a truly progressive-emancipatory force.
The panel will include speakers from New York, Chicago, Boston/Maastricht and Frankfurt.

IVI (Bockenheim) • Kettenhofweg 130 • Frankfurt am Main

Leave a Reply

%d bloggers like this: