RSS FeedRSS FeedLivestreamLivestreamVimeoVimeoTwitterTwitterFacebook GroupFacebook Group
You are here: Platypus /Archive for author Frankfurt Web Editor

Studierendenhaus Campus Bockenheim, Raum K2, 17:30 - 20:00 Uhr

Dienstags 20:00 - 22:00 UhrRaum S1|03-12 (Altes Hauptgebäude, Hochschulstr.1)

Kontakt: Nicolas.Schliessler(ät)web.de

 

Mit Ausnahme der ersten und vierten Sitzung und des englischen Transkripts der "Reform, Revolution, Resistance"-Podiusmdiskussion in der dritten Sitzung, sind alle Texte im Platypus-Reader zu finden. Es gibt genügend Druckexemplare des Readers für alle TeilnehmerInnen, dieser ist jedoch auch online als PDF- Version hier zu finden:

 

1.Sitzung: Dienstag, 02. Dezember

 

2.Sitzung: Dienstag, 09. Dezember

  • Mission, Was ist ein Schnabeltier?, Eine kurze Geschichte der Linken, Mission der Platypus Review
  • Cutrone, Chris: Das Kapital in der Geschichte

 

3.Sitzung: Dienstag, 16. Dezember

Weihnachtspause

 

4.Sitzung: Dienstag, 13. Januar

 

5.Sitzung: Dienstag, 20. Januar

Samstag, 22.11.2014 19Uhr

Campus Bockenheim, Jügelhaus, HI

Mit:

  • Felix (Interventionistische Linke)
  • Stefan Engel (Parteivorsitzender MLPD)
  • Paul B. Kleiser (internationale sozialistische Linke)
  • Die Linke (Sprecher/in TBA)

 

Die Geschichte der Linken besteht zu einem großen Teil aus Zusammenschlüssen und Spaltungen linker Organisationen und Parteien, gemeinsamen politischen Aktionen und Splittergruppen, Aufforderungen zum gemeinsamen Kampf und Bestrebungen für eine „klare“ politische Position. Verfechter beider Seiten betonen die Bedeutung ihres Gesichtspunktes für die Überwindung des Kapitalismus durch soziale Revolution oder schrittweise Reformen. Die berühmte Idee „eine Klasse, eine Partei“, die Spaltungen innerhalb der Ersten, Zweiten und Dritten Internationale, die Forderungen für Einheits- und Volksfronten, die heutige Fragmentierung der Linken und schließlich die Existenz zahlreicher Organisationen und Parteien wie der LINKEN und Blockupy in Deutschland, Syriza in Griechenland, der Communist Party of Great Britain und Left Unity in Großbritannien, der Nouveau Parti Anticapitaliste in Frankreich, der Izquerda Unida in Spanien und dem Bloco de Esquerda in Portugal sind trotz all ihrer Unterschiede Beispiele für die Frage nach Einheit innerhalb der Linken.

Doch die Forderung nach linker Einheit bleibt bis heute opak. Rufe nach Einheit oder die Ablehnung von Einheit werden nicht nur von der Linken ins Feld geführt. So widerspricht die Losung einer nationalen Einheit häufig einer linken Perspektive. Entwicklungen innerhalb supranationaler Verbände wie der EU und der NATO erschweren oft vereinte Aktionen. Die Forderung nach linker Einheit, wie sie sich beispielsweise in Occupys „wir sind die 99%“ manifestiert, führt auch bei Bewegungen „von unten“ zu widersprüchlichen Ergebnissen, etwa der Wiederwahl von Obama. Auch Zerwürfnisse innerhalb linker Parteien weisen auf den widersprüchlichen Charakter linker Einheit hin.

Die Diskussion will die Frage nach der Notwendigkeit einer linken Einheit heute zur Debatte stellen und zu einer Klärung beitragen. Was ist ihre Aktualität, wo liegen ihre Wurzeln und welches sind ihre Perspektiven?

WS 14/15, Dienstags 18-21 Uhr, Raum K2 Studierendenhaus Uni Campus Bockenheim

Platypus Frankfurt lädt zum Ferienlesekreis über "Kunst und Politik".

Ort: Studierendenhaus Bockenheim, K3
Zeit: Immer Freitags 15-18 Uhr
Erster Termin: 29.08.2014

 

 

Vorausgesetzte Lektüre:

• Chris Cutrone et al., “The relevance of Critical Theory to art today” (2011)
http://platypus1917.org/2011/01/01/the-relevance-of-critical-theory-to-art-today/#cutrone
ArtAndPolitics
Woche 1. Die Bedeutung von Kunst | 29. August 2014

• Susan Buck-Morss, Antworten zum Visual culture questionnaire (1996)
http://platypus1917.org/wp-content/uploads/2012/12/buckmorss_visualcultquest.pdf

• Immanuel Kant, Vorwort und Einleitung zur Kritik der Urteilskraft (1790)
http://www.zeno.org/Philosophie/M/Kant%2c+Immanuel/Kritik+der+Urteilskraft

Woche 2. Moderne Ästhetik der Kunst | 5. September 2014

• G.W.F. Hegel, Vorlesungen über die Ästhetik, Erster Abschnitt:
"Einleitung" bis (inklusive) "3. Zweck der Kunst"
http://user.uni-frankfurt.de/~tstahl/Hegel%20-%20Werke%20-%20Band%2013%20-%20Vorlesungen%20über%20die%20Ästhethik%20I%20-%20OCRed.pdf

Woche 3. Kunst und Politik in unserer Epoche | 12. September 2014

• Leon Trotzki, "Kunst und Revolution" (1938)
https://www.marxists.org/deutsch/archiv/trotzki/1939/07/kunst.htm

• Clement Greenberg, "Avant-garde and kitsch" (1939)
http://www.kunstgeschichte.tu-berlin.de/fileadmin/user_upload/ArTUs/Materialien%20SoSe%202013/Bushart/SE%20Kunst-%20und%20Arch.kritik/greenberg_avantgarde%20u%20kitsch.pdf

Woche 4. Revolutionäre Kunst? | 19. September

• Walter Benjamin, "Erfahrung und Armut" (1934)
http://www.textlog.de/benjamin-erfahrung-armut.html

• Benjamin, "Der Autor als Produzent" (1934)
http://www.texturen-online.net/methodik/benjamin/autor-als-produzent/

• Jürgen Habermas, "Die Moderne - ein unvollendest Projekt" (1981)
https://etf.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/fak_etf/Fakultaet/Veranstaltungen/philosophisches_cafe/Text_fuer_23_05_2013.pdf

Woche 5. Kunst und Warenform | 26. September

• Stewart Martin, “Critique of relational aesthetics” (2007)
(bald verfügbar)

• Stewart Martin, “The absolute artwork meets the absolute commodity” (2007)
http://platypus1917.org/wp-content/uploads/2010/10/martinstewart_absoluteartworkcommodity_rp2007.pdf

• Theodor Adorno, Ästhetische Theorie (1970):
Selbstverständlichkeit von Kunst verloren (S. 9 - 11)
Gesellschaft (S. 334 - 389)
(bald verfügbar)